Leere und doch nicht Leere

dadvelopment | 29.01.2013 | Lesedauer: Eine Minute

Seit Tagen schwebt es mit im Kopf rum, mal wieder was zu bloggen. Alleine in meinem Kopf herrscht  Leere. Aber irgendwie auch nicht. Viele Gedanken tummeln sich.

Der angestrebte Relaunch für die Seite von den Jesus Freaks Bremen. Eine für mich große Änderung im Haushalt. Ein "Wie kann ich Scrum auch für meine ehrenamtlichen Tätigkeiten nutzen?"

Dann ist da noch die Arbeit. Die Arbeit macht Spaß. Die 40-Stunden-Woche ist für mich mittlerweile schon zur Normalität geworden. Der Kräftehaushalt hat sich auch dran gewöhnt. Mit gehts echt gut damit.

Ach ja, und dann ist da noch die Therapie. Die letzten Wochen war da nicht mehr allzu viel los. Wie gesagt, mir gehts gut.


Kostenlose Excel-Vorlage um deine Finanzen zu beherrschen

Deine Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung fürsorglich behandelt und nicht an Dritte verkauft.