Tu, was du kannst

dadvelopment | 21.10.2006 | Lesedauer: Eine Minute

Es ist Petrus, der in seinem ersten Brief schreibt:

Und dient einander, ein jeder mit der Gabe, die er empfangen hat, als die guten Haushalter der mancherlei Gnade Gottes:11 Wenn jemand predigt, dass er's rede als Gottes Wort; wenn jemand dient, dass er's tue aus der Kraft, die Gott gewährt, damit in allen Dingen Gott gepriesen werde durch Jesus Christus. Sein ist die Ehre und Gewalt von Ewigkeit zu Ewigkeit! Amen.
1. Petrus 4:10

Wie ich mit meinen letzten Posts merke, war um das Wochenende bei meinen Eltern ziemlich viel los. Diesmal ist es am Montag - also am Tag meiner Rückkehr nach Bremen passiert.
Ich kam also wieder im Hoffnungshaus an, Lilly und Cate waren im Keller am renovieren und streichen. Sie fragten, ob ich denn mitmachen würde. Aus Ermangelung der benötigten Motivation sagte ich ersteinmal: "Nö."

Als in der Wand dann einige Löcher gestopft werden sollten, sagte ich zu den beiden, dass man diese Art von Löchern nur mit dem richtigen Putz zumachen könnte. Mein Vater ist schließlich Maurer und hat mich in meiner Kindheit und Jugend auch die eine oder andere Wand zuhause versputzen lassen. Zu dieser Art von Aktionen hatte ich nie so wirklich Lust. "Wenn bei mir im Haus mal so was zu machen ist, hole ich mir einen Handwerker."
Naja, war dann nicht wirklich so. Ich hab dann ein bisschen Putz angerührt und die Löcher verputzt. Ich kann das zwar nicht wirklich gut, aber ich konnte tun, was ich konnte (komische Formulierung *g*). Ich hab die "Gabe des Mauernverputztens" eben mal zum Wohl der WG genutzt.

"Jeder nach seiner Gabe!"


Kostenlose Excel-Vorlage um deine Finanzen zu beherrschen

Deine Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung fürsorglich behandelt und nicht an Dritte verkauft.