Kommentare und Antworten

dadvelopment | 29.05.2006 | Lesedauer: 4 Minuten

Ich bin so eben vom Willow Freaks wieder nach hause gekommen. Nach einem Blick in die Administrationsseite von "des mörßls blog" habe ich bemerkt, dass in den letzten Tagen hier reichlich kommentiert wurde. In den Kommentaren werden einige - fallweise auch sehr krasse - Andeutungen und Vorwürfe geäußert. Zu den Kommentaren werde ich nun in diesem Beitrag Stellung beziehen.

Zum Beitrag "Firewall" gab es folgende Kommentare:

ach Matzl, was ist nur aus dir geworden? Wo sind die schönen Stunden unter alk-einfluss hin? Was ist mit den ganzen exzessiven Partys, den spastischen anfällen?

Warum gibst du dich nur dem teufel hin? Und warum Microsoft?

Matzl, wenn du Hilfe brauchst oder innere Stimmen hörst, dann melde dich, wir sind immer für dich da. Lass die Fischköppe deinen Geist und Körper nicht beherrschen, sonst heißt es: WDL.

Tim und Struppi.

He Matzl,

warum löschst du unsere Beiträge? Du kannst sie vielleicht ignorieren, du kannst uns doch aber nicht aus deinem Herzen verbannen. Öffne dich. Vergiss uns nicht!!!!

Tim und Struppi

ps: Du kannst immer wieder zu uns zurückkehren, dein Meisterbräu wartet auf dich!!!

Hallo,

warum wird in diesem Forum die Meinungsfreiheit so massiv unterdrückt, warum wird einen angeblichen Diktator hier solch eine Liebe geschenkt, dass allem atheistischen der Hahn zugedreht wird. es ist traurig zu sehen, dass gerade die angeblich so toleranten unter uns die schritt gehen…

die susi vom strolch.

Ich kann mir vorstellen, dass sich der / die Schreiber gewundert haben, dass ihre Kommentare nicht veröffentlicht worden waren. (Bewusst vollendete Vergangenheit) Dafür gibt es allerdings eine ganz einfache Erklärung: Ich habe meinen Blog so eingestellt, dass man zuerst "freigeschaltet" werden muss, um "frei" zu kommentieren. Sprich, du schreibst einen Kommentar, ich "genehmige" ihn (das werde ich in der Regel auch machen) und das Teil wird veröffentlicht. Ab dann kannst du munter drauf los kommentieren und deine Kommentare stehen sofort im Blog. Da ich das letzte Wochenende auf dem Willow Freak war, konnte ich mangels Internetzugang die Kommentare nicht freischalten. Dem bin ich nun nachgegangen. Ich habe keine Kommentare gelöscht. Und andere Meinungen werde ich in meinem Blog auch nicht unterdrücken, höchstens dazu Stellung beziehen und meine Ansichten vertreten.
Selbst, wenn es ein langwieriger Prozess ist, werde ich die ein paar Fragen aus den Kommentaren beantworten. "was ist nur aus dir geworden? Wo sind die schönen Stunden unter alk-einfluss hin? Was ist mit den ganzen exzessiven Partys, den spastischen anfällen?"
Um es auf einen Punkt ganz runter zu brechen: Ich bin ein neuer Mensch! Ganz heimlich, still und leise habe ich letztes Jahr im März Jesus Christus als meinen Retter angenommen und wurde durch ihn von all dem Scheiß, den ich damals gemacht habe befreit. Mir hat in meinem Leben damals irgendwas gefehlt. Ich wusste nicht, was. Jedenfalls spürte ich eine große Leere in mir drin (und das schon, bevor ich ins BSZ nach Freital gekommen war). Diese Leere hab ich dann versucht mit allerlei Zeugs auszufüllen: Videospiele, Schule, Bücher, Alk, Saufparties. Drogen hab ich nich ausprobiert, da war ich schlau genug zu! Aber all der andere Kram hat es irgendwie nicht gebracht. Die Leere ist immer wieder gekommen. Ich brauchte das Zeug mehr und stärker. Dass das mit meinem Alkoholkonsum damals nicht mehr normal war, habt ihr ja in der Schule gesehen (zumindest meine Klassenkameraden [Autor des Kommentars]). Ein Bierchen in der Mittagspause war normal. Und das erste Tat zu hause war der Griff nach dem Flaschenöffner.
Ihr hattet es gemerkt und ich auch. Da stimmt was nicht, ich rutsche in die Sucht ab. Ich habe dann von mir aus versucht aufzuhören, aber das hat nicht geklappt. Nach 3 Tagen hing ich wieder an der Flasche. Und dann kam der eine Sonntag im März letzten Jahres. Es hatte geschneit und zwar ziemlich viel. Ich hatte vor zu einem Gottesdienst zu gehen. Mal schauen, wie es da aussieht. Anke war es "damals" die mich mitgenommen hatte. An diesem Tag erkannte ich, dass mein Leben ein Trümmerhaufen war. Ich ließ Jesus diesen Trümmerhaufen aufräumen. Das Alkoholproblem war sofort aus der Welt, die Anfälle auch. Also kann ich ganz einfach auf die Fragen antworten: Der ganze Scheiß ist bei Jesus, die Sachen gibt es in meinem Leben nicht mehr! Ich habe etwas viel besseres - erfüllenderes - gefunden als Alkohol, Drogen und billigen Sex. Und das ist die unendliche Liebe Gottes. Und die hat er für jeden in dieser Welt parat. Und er will sie DIR SCHENKEN! Einfach so.

Warum gibst du dich nur dem teufel hin? Falsche Richtung Leute! Ich bin auf der Siegerseite! Und selbst, wenn ihr es nicht wahrhaben wollt. Gott gibt es, er lebt und er wird gewinnen (bzw. hat schon gewonnen). Ich bin mit Gott, Jesus und dem Heiligen Geist unterwegs und nicht mit den Leuten "von unten".

warum wird in diesem Forum die Meinungsfreiheit so massiv unterdrückt Meinungen unterdrücke ich nicht, ich respektiere sie.
warum wird einen angeblichen Diktator hier solch eine Liebe geschenkt, dass allem atheistischen der Hahn zugedreht wird. Diesen Satz verstehe ich nicht. Ich bitte da mal um eine nähere Erklärung.

Das waren zumindest die für mich wichtigsten Punkte. Ich hoffe, ich konnte alles klären.

Bis später
Gottes Segen

Mörßl