"Rette mich!"

dadvelopment | 16.05.2006 | Lesedauer: Eine Minute

Zu Weihnachten wurde mir das aktuelle Album von Nickelback geschenkt. Ich hatte es mir bis heute einige Male angehört, und nichts "Besonderes" daran entdeckt. Heute ist mir allerdings ein Liedtitel direkt ins Auge gesprungen: "Savin' Me"
Auf der Internetseite könnt ihr euch das Video anschauen.

Oder auch gleich hier:
[youtube NsAmO-VZjEk]

Falls ihr kein DSL oder so habt, gibts hier auch den Text zum Lesen.

Das Video handelt von einem jungen Mann, der vor einem Unfall gerettet wird. Seit diesem Unfall sieht er bei allen anderen Menschen einen Countdown überm Kopf. Wofür der steht kann sich wohl jeder denken.

Als ich dieses Video gesehen habe, ist mir wieder klar geworden, wie viele Leute da draußen in der Welt eigentlich rumlaufen, die Jesus nicht angenommen haben. Sie sind nicht errettet! In Deutsch heißt es so "schön": "Ich habe mich bekehrt." Das hat sich für mich schon immer etwas seltsam angehört. Ich finde die englische Variante deutlich besser: "I've got saved!" (Ich wurde gerettet.)

Noch einige Zeilen aus dem Refrain:

Say it for me
Say it to me
And I’ll leave this life behind me
Say it if it’s worth saving me

"Sag es für mich, sag es zu mir! Und ich werde dieses Leben hinter mir lassen. Sag es, wenn ich es wert bin, gerettet zu werden."

Als ich die Zeilen noch mal gelesen habe, stellte ich mir vor, wie mich jemand mit beiden Händen "am Schlawittchen" packt, schüttelt und zu mir sagt: "Erzähl mir endlich von Jesus! Ich will gerettet werden!"