newstime

Category index page 4 / 22 for “newstime”

Die nächste Etappe

2012-07-07 16:15:13 +0000

In den letzten Tagen konnte ich einige Weichen für meine Wiedereingliederung ins Arbeitsleben stellen. Ich hatte ein Gespräch mit meinem Vorgesetzten. Es war ein nettes Gespräch - wir verstehen uns ja auch ganz gut.

Ich werde Mitte dieses Monats zusammen mit dem Neurologen einen Fahrplan aufstellen, wie ich wieder in Richtung Vollzeitarbeit gehen kann. In der Zwischenzeit werden Gespräche geführt, um meinen zukünftigen Einsatzort heraus zu finden.

Es besteht die Möglichkeit, dass ich mich in einer Interagentur unterfinden könnte. Das wäre mir sehr lieb, ist es doch das, worauf ich mich in den letzten Jahren eingeschossen habe.

Meine Wille wieder zu arbeiten erstarkt nun von Tag zu Tag. Ich möchte wieder was tun. Die nächsten Wochen kann ich nun nutzen, um mich in ein für mich neues CMS einzuarbeiten. (Das wird in der Agentur flächendeckend eingesetzt.)

Mitte Juli weiß ich dann mehr - und euch werde ich auch nicht dumm sterben lassen.

We have a LiftOff

2012-07-04 10:23:14 +0000

Am Wochenende stand für mich ja so ein kleiner Test an. Ich wollte mich in einem gesteckten Rahmen testen, wie es denn mit meiner Arbeitsverfassung aussieht. Ich hatte es ja im letzten Post schon gesagt. Es handelte sich um eine Datenmigration für die Jesus Freaks.

Den Freitag Abend verbrachte ich mit ein paar Vorbereitungen - parallel fand sich der Rest des Teams in Berlin ein. Ich arbeitete von zu hause aus. Am Samstag ging es dann richtig los. Datenstrukturen analysieren, den Kaffeeverbrauch hoch treiben und immer schön voran kommen. Es freute mich schon während des Tages zu sehen, dass ich mich nicht übernehmen würde. Die Arbeit machte Spaß - und ich ließ sie dann nach acht Stunden auch Arbeit sein.

Am Sonntag ging es dann noch für ein paar Stunden weiter. Der Kaffeeverbrauch und der Erschöpfungsgrad waren dann am zweiten Tag zwar schon nach der Hälfte der Zeit erreicht, allerdings habe ich mich mit diesem Einsatz nicht übernommen.

Am Sonntag Abend konnte ich mich dann endgültig über diesen Erfolg freuen. An der Stimmung, dass ich mich wieder aufs Arbeiten freue, hat sich nix getan. Der Test war erfolgreich. Die nächsten Schritte in Richtung Arbeitsleben können kommen. *freu*

Ready for LiftOff

2012-06-27 12:02:49 +0000

Schon im letzten Post schrieb ich, dass ich nun fast vier Monate zu hause sitze. Arbeiten ging gar nicht mehr und anfangs war ich mit reinem Fernsehalltag überfordert.

Nach und nach konnte ich kleine Erfolge feiern, mir wieder Sachen zutrauen und ein paar Dinge tun. Seit kurzem habe ich alte Hobbies wieder ausgegraben: Ich spiele Gitarre oder lese oder auch das Schreiben hier.

Im Juli werden wir eine Wiedereingliederung in den Job wagen. War es anfangs noch ein "Ich traue mir das zu, mal sehen obs klappt.", ist es nun zu einem "Ich will wieder regelmäßig was tun" geworden. Ich habe mich sehr gefreut, als dieser Schalter in meinem Kopf umgelegt wurde.

Diese Woche steht (hoffentlich) ein Termin mit meinem Vorsetzten an, wo wir klären, wie die Eingliederung von statten gehen soll. Ich sehne mich danach - wird die Zeit zu hause trotz aller Hobbies doch so langsam langweilig.

Am Wochenende werden wir dann noch einen kleinen Testballon steigen lassen. Da werde ich als Teil eines Teams eine Datenbankmigration unterstützen. Allerdings im Homeoffice. Die eigene Wohnung als Netz, falls es mal zu viel wird.

Ich freue mich auf das Wochenende, auf diese Datenbankmigration und auch darauf, bald wieder im Arbeitsleben stehen zu können.

Code is poetry

2012-05-25 18:58:17 +0000

Die Liebste wünschte sich als Vorhochzeitsgeschenk ein Countdown-Widget bis zur Hochzeit für ihren Blog. Logisch, diese Countdowns gibt es wie Sand am Meer und auch bei den Blogs bei wordpress.com ist so ein Widget schon mit dabei. Aber das war ja nicht der Sinn der Sache. Es sollte ja eins von mir sein. Süß, oder?

Bis dann schließlich das Ergebnis fertig war, brauchte es einige Anläufe. Als erstes programmierte ich ein kleines JavaScript, natürlich konfigurierbar. Seit heute Abend weiß ich dann auch, dass es bei wordpress.com nicht möglich ist, JavaScript einzusetzen. Der Plan war gut, die Umsetzung auch, nur die Rahmenbedingungen haben nicht gepasst.

Also auf zum nächsten Versuch. Diesmal gabs ein Bild zum einsetzen. Nur das Bild alleine wäre ja statisch, also nix mit runterzählen. Also ein bisschen PHP in die Tasten gehauen und mittels der Skriptsprache das Bild generieren lassen, die Logik vom JavaScript übernehmen und noch bisschen aufhübschen.

In der Sidebar oben seht ihr das Ergebnis. Bei der Liebsten auf dem Blog übrigens auch.

Standesamt - die erste

2012-05-24 07:34:51 +0000

Gestern waren die Liebste und ich zum (ersten) offiziellen Ehetermin beim Standesamt. Ich nannte ihn gern den Termin zur Anmeldung des Termins der Eheschließung. Ein Hoch auf Deutschland.

Größtenteils war es ein Vorlesen unserer eingegeben Daten. Ein schönes Stammbuch konnten wir uns aussuchen. Und irgendwie typisch für uns, brauchte es nur einen Blick und wir wussten beide, welches Stammbuch wir nehmen würden.

Nun sind es nur noch drei Monate bis zur Hochzeit - so langsam steigt das Kribbeln und die Aufregung im Bauch.

Ich freue mich auf diese Hochzeit :).

Stark in Schwäche

2012-05-15 18:04:56 +0000

Am Abend eines anstrengenden Tages sitzt du dann auf der Couch. Die Liebste und du haben die Laptops auf den Beinen und du schaust in Facebook bei einem guten Freund in den Status und liest:

Wer vor seiner Vergangenheit flieht, verliert immer das Rennen.
Thomas Stearns Eliot


Heute Nachmittag saß ich allein auf der Couch - aufgelöst. Dem Gefühl inne, alles nicht zu schaffen. Alles sei zu viel. Dem Aufgeben nahe.

Dann kommt die Liebste nach Hause und wirft ein völlig neues Licht auf die Situation. Ihre geheime Superkraft: Die Stärke eines Menschen sehen, wo er sie selbst nicht sieht.

Ein Prediger

2012-05-10 18:00:04 +0000

Der eine oder andere mag ja wissen, dass ich mich den Jesus Freaks Bremen und dem christlichen Glauben zugehörig fühle. Ich bin nun einer von jenem Schlag, der seinen Glauben auch aktiv auslebt. Ab und zu predige ich bei in meiner Gemeinde - und wenn man mich fragt auch in auswärtigen Gemeinden.

Bei den Freaks werden die Predigten meist aufgenommen. Und an dieser Stelle möchte ich nun auf eine neue Seite auf dem Blog hinweisen, die meine Predigten enthält. Zusätzlich zur Seite gibt es die Predigten auch als Podcast.

Wer also mag, der schaue rein oder abonniere.

 

Unheilig - Ein Konzert wie eine Zeitreise

2012-04-20 08:56:00 +0000

Vor kurzem hatte mich die liebste Frau Feuerengel zum Unheilig-Konzert ins Bremer Pier2 eingeladen. Ursprünglich auf einen Samstag angesetzt, musste es leider verschoben werden. Der Graf war erkrankt. Am Mittwoch war es nun soweit.

Kostenlose Excel-Vorlage um deine Finanzen zu beherrschen

Deine Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung fürsorglich behandelt und nicht an Dritte verkauft.