dailylesson

Category index page 1 / 2 for “dailylesson”

Eine kleine Geschichte über Alltagsrassismus

2015-07-10 18:32:54 +0000

Letztes Jahr las ich das Overrated von Eugene Cho. Eugene gründete die Plattform OneDaysWages und leitet eine Gemeinde in Seattle. Ich kann jedem das Buch nur empfehlen, der sich nicht davor scheut auch Englisch zu lesen. Es hat mich stark zum Nachdenken animiert. Und ich werde es auch nochmal lesen.

Ein Auszug aus dem Buch

Eine Geschichte aus dem Buch lässt mich seit dem Lesen nicht mehr los. Eugene erzählt von einem Gespräch mit einem Gemeindemitglied. Um genauer zu sein mit einem jungen Afroamerikaner. Einer der wenigen in der Gemeinde. Er erzählt folgende Geschichte, die ich mit freundlicher Genehmigung ins Deutsche übersetzen darf:

Der Einzelfall des verdächtigen, beängstigenden Schwarzen Mannes?

Pastor Eugene, Sie sprechen oft über Ungerechtigkeit, Rassismus und Vorurteile. Danke, dass Sie ihre Geschichte teilen. Ich möchte auch meine Geschichte gern mit Ihnen teilen. Fakt ist, ich fühle meine 'Andersartigkeit' jeden einzelnen Tag. Jeden einzelnen Tag.

Sie wissen ja, ich steige jeden Morgen im Norden der Stadt in den Bus um Richtung Süden ins Zentrum zur Arbeit zu fahren. Wie Sie sich vorstellen können, wird der Bus nach und nach voller. Um ehrlich zu sein, er ist überfüllt. Aber wenn ich in den Bus steige, bin ich einer der ersten zehn Passagiere und jeder von uns kann sich einen Sitzplatz aussuchen. Und ja, wir alle sitzen.. allein. Aber auf dem Weg zum Halt zu Halt kann ich etwas beobachten. Die Menschen suchen nach Sitzplätzen und jeden einzelnen Tag ist jeder Sitzplatz besetzt.. Aber an fast jedem einzelnen Tag.. ist ein Sitz, der als letztes besetzt wird. Sie können sich vorstellen, welcher Sitz das ist, oder? Ja, es ist der Sitz neben mir. Dieser Platz wird als letztes besetzt. An fast jedem einzelnen Tag.

Wissen Sie warum? Wissen Sie warum? .. Es ist weil ich ein dunkelhäutiger schwarzer Mann bin .. und die Leute denken, dass ich gefährlich bin. Damit beginne ich meinen Tag. Fast jeden Tag. Das ist meine Geschichte.

Als ich diese Zeilen das erste Mal las, war ich in einer ähnlichen Arbeitssituation wie der junge Mann, der seine Geschichte teilt. Auch ich wohnte am Anfang einer Straßenbahnlinie. Und zeitweise konnte auch ich mir den Sitzplatz aussuchen. Und auch ich saß größtenteils allein. Und auch in Bremen konnte ich das Phänomen beobachten, dass die Sitzplätze neben den "Weißen" bevorzugter in Anspruch genommen wurden.

Das hat mich zum Nachdenken gebracht. Rassismus beginnt ganz klein. Bei mir. In meinem Handeln. Oder Nichthandeln. Auch in der Straßenbahn.


Der Auszug ist aus Overrated von Eugene Cho, Seite 209

One lesson per day #10

2013-02-25 21:11:03 +0000

Jeden Tag lernen wir dazu. Manchmal nützlich, manchmal nichtig, manchmal lustig. Gemeinsam lernen macht mehr Spaß, also erzählen die Liebste und ich uns jeden Abend, was wir denn gelernt haben. Mittlerweile schon in der 10. Woche. Und jeden Dienstag gibts unsere Zusammenfassungen. One lesson per day. Und los gehts:

[Dienstag]

Die Straßenbahnlinie 10 Richtung Bahnhof ist um 8.04 Uhr sehr überfüllt. 10 Minuten später ist sie dafür so leer, dass man noch entspannt einen Sitzplatz bekommt.

[Mittwoch]

"Fatigue" ist Englisch und heißt ermüden.

[Donnerstag]

Manche Auswüchse der deutschen Sprache zaubern mir ja Gänsehaut auf den Rücken. Das Süddeutsche Plusquamperfekt gehört dazu. Probe gefällig? "Ich habe das optimiert gehabt."

[Freitag]

Die Flagge der Schweiz ist quadratisch.

[Samstag]

Sandra Bullock hat für Blind Side einen Oscar bekommen.

[Sonntag]

Wieder was über mich selbst gelernt.

[Montag]

Wurden mehrere Steuerklassen auf der Lohnsteuerbescheinigung aufgezählt, dann trägt man die zu letzt gültige Steuerklasse in Anlage N bei der Steuererklärung ein.

One lesson per day #9

2013-02-20 21:10:00 +0000

Jeden Tag lernen wir dazu. Manchmal nützlich, manchmal nichtig, manchmal lustig. Gemeinsam lernen macht mehr Spaß, also erzählen die Liebste und ich uns jeden Abend, was wir denn gelernt haben. Und jeden Dienstag gibts unsere Zusammenfassungen. One lesson per day. Und los gehts:

[Dienstag]

Irgendwann wird beim Dienstag stehen, dass ich gelernt habe, nicht zu vergessen, was ich am Dienstag gelernt habe.

[Mittwoch]

Känguruhmännchen haben ihre Hoden da, wie die anderen männlichen Säugetiere auch.

[Donnerstag]

Stefanie Hertel kommt aus Sachsen.

[Freitag]

Nach der Aussage vom Punk ist Bremen weltweit die einzige Stadt, in der mehr Frauen als Männer wohnen. (Aussage unbestätigt)

[Samstag]

Tierhortung ist eine Krankheit, bei der Menschen krankhaft viele Tiere halten.

[Sonntag]

Manchmal kann man auch mit etwas Halbwissen weiter helfen. Diesmal Fundraising.

[Montag]

Das Bußgeld fürs Schwarzfahren ist deutschlandweit einheitlich geregelt.

[Sonntag]

Wieder was über mich selbst gelernt.

[Montag]

Wurden mehrere Steuerklassen auf der Lohnsteuerbescheinigung aufgezählt, dann trägt man die zu letzt gültige Steuerklasse in Anlage N bei der Steuererklärung ein.

One lesson per day #8

2013-02-12 18:50:38 +0000

Jeden Tag lernen wir dazu. Manchmal nützlich, manchmal nichtig, manchmal lustig. Gemeinsam lernen macht mehr Spaß, also erzählen die Liebste und ich uns jeden Abend, was wir denn gelernt haben. Und jeden Dienstag gibts unsere Zusammenfassungen. One lesson per day. Und los gehts:

[Dienstag]

Ja, was hab ich Dienstag gelernt??? Ich muss passen, das Gedächtnis hat versagt.

[Mittwoch]

Um 15.15 Uhr bilden Stunden und Minutenzeiger einen Winkel von 7,5°.

[Donnerstag]

Den Motor beim Kratzen laufen zu lassen, zählt als Ordnungswidrigkeit und kostet 10 Euro.

[Freitag]

Es ist recht einfach, eine neue Version des Programms auf der Arbeit zum Testen bereit zu stellen.

[Samstag]

Wenn man einschlafenden Babys mit dem Finger von der Stirn aus über die Nase streift, schließen sie die Augen.

[Sonntag]

Manchmal enthält die Übersicht über zu aktualisierende Plugins in einer WordPress-Installation doch nicht die aktuellsten Versionen. Ist mir bei einem Übersetzungsplugin passiert und dann musste ich per Hand aktualisieren.

[Montag]

In einen europäischen LKW passen drei Euro-Paletten längs nebeneinander.

One lesson per day #7

2013-02-05 08:23:44 +0000

Jeden Tag lernen wir dazu. Manchmal nützlich, manchmal nichtig, manchmal lustig. Gemeinsam lernen macht mehr Spaß, also erzählen die Liebste und ich uns jeden Abend, was wir denn gelernt haben. Und jeden Dienstag gibts unsere Zusammenfassungen. One lesson per day. Und los gehts:

[Dienstag]

Das englische Wort für Joch ist yoke.

[Mittwoch]

Wie man einen Hotfix für die Software beim neuen Arbeitgeber einspielt, weiß ich jetzt.

[Donnerstag]

Auch mit kleinen Fremdsprachenkenntnissen kann man manchmal helfen. Билеты ist übrigens Russisch und heißt Tickets.

[Freitag]

Walkotze kann wertvoll sein und wird u.a. als Bestandteil von Parfum benutzt.

[Samstag]

Kennzeichen von Diplomaten haben im Kennzeichen eine 0 als vorderstes Zeichen.

[Sonntag]

Träger der Medal of Honour dürfen ihre Medallie nicht verkaufen.

[Montag]

Fragt man mit jQuery die Breite eines Elementes mit .width() ab, erhält man die Breite nur, wenn das Element sichtbar ist.

One lesson per day #6

2013-01-30 11:20:05 +0000

Wieder ist eine Woche vergangen, in der wir täglich dazu gelernt haben. Welche Erkenntnisse es diese Woche gab? Lest selbst:

[Dienstag]

Ein wunderbarer Tag kann durch eine einzige Nachricht in einer schlaflosen Nacht enden. In diesem Fall eine unschöne Erkenntnis.

[Mittwoch]

Konstantandraht besitzt immer den gleichen Widerstand, egal wie heiß er wird.

[Donnerstag]

Mithilfe der CSS-Eigenschaft text-overflow kann man langen Text so abschneiden, das drei Punkte angezeigt werden.
(Viel CSS Krams in letzter Zeit.)

[Freitag]

Die Pilzlederkoralle kann je nach Umwelteinflüssen ihr Geschlecht ändern.

[Samstag]

Die Temperatur in Quecksilberthermometern kann man mit einer Flamme manipulieren.

[Sonntag]

Seit 1996 wird am 27. Januar der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus begangen.
Am 27. Januar 1945 wurde das KZ Auschwitz befreit.

[Montag]

Auch Therapeuten sind nur Menschen und manchmal vom Leben überfordert.

One lesson per day #5

2013-01-21 19:02:10 +0000

Das Lernexperiment geht in die fünfte Woche. Jeden Abend gabs eine neue Weisheit.

[Dienstag]

Es gibt Brot in Dosen. Gabs heute beim Abend essen. Beweis gefällig?

[Mittwoch]

Deutschland besitzt 3.400 Tonnen Gold. Damit liegt Deutschland auf Platz zwei des Goldbesitzes, hinter den USA.

[Donnerstag]

Super Mario verdankt seinen Namen dem Vermieter des Nintendo-Gebäudes.

[Freitag]

Bei der Verschiebung von Hintergrundbildern mit CSS müssen negative Zahlenangaben gemacht werden.

[Samstag]

In Bautzen ist Prostitution verboten, weil die Stadt nur 50.000 Einwohner hat.

[Sonntag]

Das menschliche Skelett besteht aus etwa 206 Knochen.

[Montag]

Mit der Eigenschaft hyphens kann mittels CSS Silbentrennung in Texten aktiviert werden. Beim Kulturbanausen gibt es eine Kurzanleitung dazu.

One lesson per day #4

2013-01-15 16:30:09 +0000

Wieder ist eine Woche vergangen, in der wir täglich dazu gelernt haben. Welche Erkenntnisse es diese Woche gab? Lest selbst:

[Dienstag]

US-Firmen können sich Telefonnummern mit der 555 in der Zahl ab 555 0200 registrieren. Die 555 taucht in US-Produktionen als Telefonnummer auf, um zu gewährleisten, dass es sich nicht um eine reale Nummer handelt. Nach dieser Erkenntnis werden es also Nummern bis 555 0199 sein.

[Mittwoch]

Die Farbkombination blau-weiß ist eine Warnfarbe für Rehe.

[Donnerstag]

Ich habe gelernt, wie man in Photoshop Bilder mit runden Ecken erstellen kann.

[Freitag]

Obwohl ich es früher fast täglich geschaut habe, wusste ich nicht, dass Sonja Zietlow bei Bim Bam Bino mitmoderiert hat. Wieder was gelernt.

[Samstag]

In der Hölle (sofern sie existiert) ist es 444,72°C heiß Lt. Bibel gibt's in der Hölle kochenden Schwefel - Siedepunkt von Schwefel 444,72°C via Wissenbox

[Sonntag]

Kinder, die tot zur Welt kommen oder nur wenige Stunden leben, werden als Sternenkinder bezeichnet. Wiegen sie unter 500g werden sie nach aktueller Gesetzeslage nicht bestattet. Sie landen im Klinikmüll. Ein trauriges Thema, auf das ich über evangelisch.de aufmerksam wurde.

[Montag]

Ich habe mich heute gefragt, ob es rote Augen auch als normale Augenfarbe gibt. Dass Albinos rote Augen haben, dürfte ja bekannt sein. Eine kurze Suche hat jedoch ergeben, dass es wohl nur bei Albinos rote Augen gibt. Wer mag, kann mich gern vom Gegenteil belehren.

Kostenlose Excel-Vorlage um deine Finanzen zu beherrschen

Deine Daten werden gemäß unserer Datenschutzerklärung fürsorglich behandelt und nicht an Dritte verkauft.