Die Vergangenheit läuft nicht weg

dadvelopment | 15.11.2012 | Lesedauer: Eine Minute

In letzter Zeit schwirren mir viele Gedanken im Kopf rum. Ich habe immer noch einiges an Erinnerungslücken aus meiner Jugendzeit. Soll ich mich dahinter klemmen um diese Erinnerungen wieder zu bekommen? Aktuell werd ichs wohl darauf beruhen lassen und mich (hoffentlich) freuen, wenn Erinnerungen wieder kommen. Meine Verfangenheit läuft mir nicht weg.
Das Bild, das ich von mir und meiner Persönlichkeit habe, ist seit etwas mehr als 10 Jahren nicht mehr aktualisiert worden und daher auch einfach mal falsch. Noch so eine Erkenntnis der letzten Woche(n). Nun möchte ich erst einmal mein jetziges Ich erforschen und kennenlernen. Wie gesagt, die Vergangenheit läuft nicht weg.
Nun hatte ich vorgestern meinen letzten Arbeitstag in der alten Firma. Noch eine Veränderung in diesen veränderungsreichen Jahr. Der Wechsel wird spannend - die letzten Tage waren sehr wehmütig. Es ist schon ein großer Schritt nach über 7 Jahren die Firma zu verlassen. Ein Lebensabschnitt geht zu Ende. Ein neuer geht los. Und nun heißt es, nach vorn schauen. Die Vergangenheit läuft nicht weg.