Ausschleichen

dadvelopment | 30.07.2013 | Lesedauer: Eine Minute

Letztes Jahr hatte ich in der schweren Zeit mit den Nervenzusammenbrüchen und der Depression Medikamente bekommen. Da war ich auch sehr froh drüber, konnte ich doch dann besser schlafen.
Noch nehme ich die Medis (war auch für die Zeit als der Blog dicht war ganz gut). Nun hatte ich in letzter Zeit das Gefühl, dass die Medis mich eher behindern als helfen. Schlappheit am Morgen und auch über den Tag. Vorletzte Woche hatte ich wieder einen Termin beim Neurologen. Dem hab ich dann davon erzählt - und wir haben die Medikation runtergeschraubt. Eine Woche später hab ich auch die ersten Ergebnisse sehen können: Die Schlappheit am Morgen war weg und mir gings auch sonst besser.
Jetzt hoff ich drauf, dass das so weiter geht und die Medis noch weiter reduziert werden können. Schließlich will ich diese Phase abschließen.